Informationen

Im Jahr 1902 legte Frau Katharina Scheef als Altmaterialsammlerin in Ravensburg den Grundstein für die Firma Bausch. Der Schrott- und Metallhandel ist seitdem ein wesentliches Element unserer Entsorgungstätigkeit. Etwa 50.000 Tonnen Fe- Schrott und 10.000 Tonnen Ne- Metall werden jährlich auf unserem Betriebsgelände sortiert, aufbereitet und der Wiederverwertung zugeführt. Geschultes Personal, moderne Ladegeräte, Schrottschere, Presse und ein eigener Gleisanschluss mit Verladerampe sorgen für die Aufbereitung und den rationellen Umschlag der Stoffe. Leichtschrott, Dosenschrott, Restkarossen und Kabelschrott werden in der eigenen Unternehmensgruppe aufbereitet und vermarktet.
Im April 1998 trat die Altautoverordnung in Kraft. Seither werden die Altautos in einer modernen und zertifizierten Anlage schadstoffentfrachtet und teildemontiert.

Die gesamten Betriebs- und Lagerflächen sind befestigt. Ein ordnungsgemäß ausgestattetes Spänelager steht bereit.

  Der Schrottplatz ist nach 4.BlmSchV, Ziff. 8.9, Spalte 1 genehmigt

Mit der 7.200 m² großen Überdachung des Betriebsgeländes werden die gesetzlichen Anforderungen an den Umweltschutz bei Weitem übertroffen.
 
Greiferwagen
Wir holen mit unseren
Greiferwägen Ihren
Schrott auch
ab.
     
mobile Kranwaage
Verwiegung ihrer Metalle
direkt bei Ihnen im
Hof.